Sie sind nicht angemeldet.

Britta

You`re not alone

  • »Britta« ist weiblich
  • »Britta« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 401

Danksagungen: 1764

  • Nachricht senden

1

Samstag, 4. Juni 2016, 23:56

Michael Jacksons Villa zu verkaufen: So wohnte der König des Pop

Michael Jacksons Villa zu verkaufen: So wohnte der König des Pop
Haben Sie etwas für den "King of Pop" übrig - und 9,5 Millionen Dollar? Dann schauen Sie mal: In Las Vegas steht die "Thriller Villa" zum Verkauf, in der Michael Jackson seine Tanz-Moves übte.

Das Haus wird als Familienunterkunft angepriesen, bietet aber offenkundig auch Platz für weitere Personen: In Las Vegas steht eine Villa zum Verkauf, die Michael Jackson von 2007 bis 2009 gemietet hatte.Laut der Maklerfirma Sotheby's International Realty wohnte Jackson in dieser Zeit immer wieder in dem Haus. Der Preis beträgt 9,5 Millionen Dollar - ein Schnäppchen im Vergleich zu den 100 Millionen Dollar, die für die "Neverland"-Ranch verlangt werden.

Die "Thriller Villa" liegt auf einem knapp einen Hektar großen Gelände nordwestlich des berühmten "Strip" in Las Vegas. Auf 1500 Quadratmetern gibt es unter anderem sieben Schlafzimmer, zwölf Bäder und eine Kapelle im Mittelalterstil mit 74 Sitzplätzen, die notfalls als Aufnahmestudio herhalten könnte.

Zur umfangreichen Ausstattung gehören zudem ein Aufzug, ein Glockenturm, eine Dusche mit eingebautem Sitz, neun Parkplätze, ein Springbrunnen, das Sicherheitssystem, Rasensprenger, ein Pool mit Wasserfall sowie ein Gästehaus mit eigener Küche.

JacksonsLieblingszimmer soll ein Salon mit steinernem Kamin gewesen sein. In einem anderen Raum sind laut dem Makler immer noch die Spiegel vorhanden, vor denen Jackson seine Choreografien einübte.

Zuletzt sei das Haus im Dezember 2004 für 3,5 Millionen Dollar verkauft worden, heißt es auf der Immobilien-Website Zillow. Jackson soll stets im 800-Quaratmeter-Keller ins Auto eingestiegen sein, um sich vor den Kameras der Paparazzi zu schützen.

Das Haus an der Palomino Lane 2710 wurde 1952 in Mexiko gebaut und dann Stein für Stein nach Las Vegasgebracht. Es ist eine von mehreren Immobilien, in denen sich Jackson inden Jahren vor seinem Tod aufhielt. Der Besitzer soll es nach Jacksons Tod in eine Art Schrein für den Verstorbenen verwandelt haben.

Stellt sich bloß die Frage, wer dort leben will. Die Immobilien-Website Realtor.com mutmaßt, entweder ein großer Jackson-Fan -oder jemand, der das Haus innen erst mal ordentlich umgestaltet.





Quelle: http://www.spiegel.de/fotostrecke/michae…e-137889-7.html

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Britta« (5. Juni 2016, 00:07)


Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer und 2 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Annie, Dreamer, mj-maraki

Britta

You`re not alone

  • »Britta« ist weiblich
  • »Britta« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 401

Danksagungen: 1764

  • Nachricht senden

2

Samstag, 4. Juni 2016, 23:57




Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Annie, mj-maraki

Britta

You`re not alone

  • »Britta« ist weiblich
  • »Britta« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 401

Danksagungen: 1764

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 5. Juni 2016, 00:02




Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Annie, mj-maraki

Britta

You`re not alone

  • »Britta« ist weiblich
  • »Britta« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 401

Danksagungen: 1764

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 5. Juni 2016, 00:03




Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Annie, mj-maraki

OldMJFan

unregistriert

5

Sonntag, 5. Juni 2016, 00:43

Das ist das Haus Palomino Lane in Las Vegas. Keine Ahnung was es mit Thriller zu tun hat. Vermutlich nur zu Werbezwecken.
Wir sind ja im Oktober dort rum gelaufen, waren aber nicht drinnen.



Es ist das Anwesen wo er mit seinen Kinder nur 3 Monate gewohnt hat. Die Anwohner haben sogar demonstriert das sie in nicht haben wollen,weil weiter die Straße rauf eine Schule ist.
Angeblich hat er in einer Nacht seine Sachen und Kinder gepackt und ist weinend aus gezogen. :mäd8:

Ein Fan würde das Haus sicher nicht haben wollen. Es hat nur wenig mit Michael zu tun. :mäd9: Und nix gutes. :tra1:

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Annie, Britta, Dreamer, mj-maraki

Dreamer

Make that change.

  • »Dreamer« ist männlich

Beiträge: 320

Danksagungen: 1251

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 5. Juni 2016, 10:35

Es ist das Anwesen wo er mit seinen Kinder nur 3 Monate gewohnt hat. Die Anwohner haben sogar demonstriert das sie in nicht haben wollen,weil weiter die Straße rauf eine Schule ist.
Angeblich hat er in einer Nacht seine Sachen und Kinder gepackt und ist weinend aus gezogen.
Diese Geschichte kannte ich bis gerade gar nicht und sie macht mich gerade richtig traurig... :tra7:
Ich finde das Haus an sich sehr schön. Und 9,5 Mio sind ja tatsächlich gar nicht sooo viel. Ich denke, dass es nicht lange dauert bis es verkauft ist. Wenn auch nicht an mich oder jemand anderen aus unserem Reihen, denn du hast recht, liebe :oldmjfan1: , es ist nicht Neverland und nicht besonders michaelig.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer und 2 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Britta, mj-maraki

OldMJFan

unregistriert

7

Sonntag, 5. Juni 2016, 10:41

Diese Geschichte kannte ich bis gerade gar nicht und sie macht mich gerade richtig traurig...


Oh wirklich nicht? Ich wollte niemanden traurig machen. :mäd9:

Aber dann müssen wir mal suchen wo wir die Story haben, wir haben sie bestimmt irgendwo oder jemand anderes. :mäd8:

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Britta, mj-maraki

OldMJFan

unregistriert

8

Sonntag, 5. Juni 2016, 14:15

Finde nix. :schoc11:
Aber in dem Buch Remember The Time in Kapitel 15 steht z.B.:

Kaum hatte er den Mund aufgemacht, wusste ich, welches Anwesen er meinte. Ich war ein paar Mal dran vorbeigefahren und hatte gesehen, dass es zu mieten war, nur hatte ich es erst gar nicht in Betracht gezogen, weil ich wusste, Mr. Jackson hätte da nicht einziehen wollen. Es war ein Anwesen im spanischen Hazienda-Stil an der Palomino Lane, gleich um die Ecke vom Rancho Drive, ein Stück nördlich von unserem alten Haus im Monte Cristo Way. Ich kannte die Gegend. Nicht gerade das beste Viertel. Die Häuser lagen dicht beieinander, und auf dem Rancho Drive herrschte starker Verkehr. Wir durften also mit einer Menge neugieriger Blicke rechnen.
Außerdem lag direkt gegenüber eine Grundschule. Als ich die sah, dachte ich mir : Soll das ein Witz sein ? Was denkt ihr, wie die Presse sich das Maul darüber zerreißen wird ? Ich weiß, dass Michael Jackson nichts mit Kindern hat, aber bei all den Leuten da draußen, die da ganz anderer Meinung sind ? Und so kam es denn, wie es kommen musste : Kaum waren wir eingezogen, begannen sich die ersten Eltern zu beschweren, die es für gefährlich hielten, dass Michael Jackson in die Nähe einer Schule einzog. Ganz Vegas wusste Bescheid. Wir waren in den Lokalnachrichten. Wenn man weiß, wie sehr ihm an seiner Privatsphäre lag, warum sollte man ihm so was antun wollen ? Und was war mit Prince, Paris und Blanket ? Tag für Tag müssten sie den Kindern auf der anderen Straßenseite beim Spielen zusehen. Es war eine furchtbare Idee. Aber mich hatte keiner gefragt.

oder:

Die Stimmung war auch nicht mehr die alte. Am neuen Haus ließen sich keine Fans mehr sehen, und die hatten nun mal eine große Rolle dabei gespielt, dass er den Mut nicht total verlor. Hin und wieder kamen welche vorbei, schon, aber nicht mehr so viele wie am Monte Cristo Way. Die neue Gegend, die Lage, sie war nicht mehr so intim. Es gab keinen Streifen Privatgrund mehr vor dem Tor, wo man hätte campieren können. Und dann die Grundschule, es ging einfach nicht, dass vor der die Fans rum hingen.
Viele von seinen Fans wussten noch nicht mal, wo wir hingezogen waren. Seit Raymone weg war, bekam er seine Fanpost nicht mehr. Und ihre Adresse war die einzige, die viele seiner Fans je gehabt hatten. Ich hatte keine Ahnung, wo seine Fanpost hin ging. Ein Büro gab es jedenfalls keines. Ich denke mal, sie ging einfach verloren. Einige von den Fans, die von mir wussten, nahmen Kontakt zu mir auf. Sie hörten, dass er wo auftreten wollte. Ich hatte nicht viel Information für sie. Sie schickten mir Karten mit der Bitte, sie an ihn weiterzuleiten. Sie schrieben : " Sagen Sie ihm, dass er uns fehlt. Sagen Sie ihm, dass wir ihn lieben. "

oder:

Die Monate nach dem Palms waren alles andere als rosig. An der Oberfläche schien alles business as usual, aber die Stimmung im Haus war irgendwie gedrückt. Bei all den Problemen am Monte Cristo Way hatte man sich wenigstens Mühe gegeben, es zu einem Zuhause zu machen : die Bibliothek, das Tanzstudio, das Klassenzimmer für die Kinder. An der Palomino Lane ? Keine Spur von einem Studio, kein Klassenzimmer, keine Bibliothek. Es war kein Zuhause.

Leider nichts über den Auszug oder ich finde es gerade nicht. :schock26:

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Britta, Dreamer, mj-maraki

Dreamer

Make that change.

  • »Dreamer« ist männlich

Beiträge: 320

Danksagungen: 1251

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 5. Juni 2016, 18:11

Aber dann müssen wir mal suchen wo wir die Story haben, wir haben sie bestimmt irgendwo oder jemand anderes.
Aber in dem Buch Remember The Time in Kapitel 15 steht z.B.:
Vielen Dank für deine Mühe, liebe :oldmjfan1: :freu6: