Sie sind nicht angemeldet.

Remember MJ

Ghost of Neverland

  • »Remember MJ« ist weiblich
  • »Remember MJ« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 500

Danksagungen: 2166

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 24. Juli 2013, 23:18

Murray Voicemail: Let Me Be or I Take You Down!

Murray Voicemail: Let Me Be or I Take You Down!

Dr. Conrad Murray really, really does not want to testify in the Michael Jackson wrongful death case. That’s just the impression we’re getting lately. In a voicemail to a friend, he threatens to drop a nuclear bomb on the entire case (so to speak) if he’s forced to testify, and he says he’s not bluffing.

It’s the second time Murray has threatened AEG and the Jacksons with potentially destructive testimony, suggesting he has only BAD things to offer. Curiously, this threat appears directed at both sides, so it’s unclear exactly what secrets he’s harboring … but in any case, this is one scary dude!

The incarcerated Conrad Murray says in his latest voicemail warning: “Please stop. If you don’t, let this serve as my final warning to both sides. Don’t incite me to testify. Consider this as an imminent nuclear warning.” “Enough is enough.” He then hints at the nature of his “nuclear” secret, which pertains to the true nature of Michael’s relationship with his family. Again, it’s not clear how. Murray was subpoenaed n Katherine’s $40 billion wrongful death lawsuit against AEG, but pleaded the fifth because he doesn’t want to incriminate himself. He has appealed his involuntary manslaughter conviction, which landed him in jail for four years for his role in the 2009 death of the King of Pop.

Watch Video: http://www.thehollywoodgossip.com/2013/0…e-or-i-take-yo/
Quelle: thehollywoodgossip / Music Times / MJ-Upbeat.com

Dr. Conrad Murray will wirklich, wirklich nicht im Michael Jackson Fall aus sagen. Das ist nur der Eindruck, den wir in letzter Zeit bekommen. In einer Voicemail an einen Freund, droht er, eine Atombombe auf den gesamten Fall (sozusagen) fallen zulassen, wenn er gezwungen wird auszusagen, und er sagt, dass er nicht blufft.

Es ist das zweite Mal, das Murray AEG und den Jacksons mit potenziell zerstörerischen Zeugnissen droht. Was darauf hindeutet, er hat nur schlechte Dinge zu bieten. Seltsamerweise scheint diese Bedrohung an beiden Seiten gerichtet zu sein. So ist es unklar, welche Geheimnisse er beherbergt ... aber in jedem Fall, ist das ein unheimlicher Geck!

Der inhaftierte Conrad Murray sagt in seinem neuesten Voicemail Warnung: "Bitte stoppen. Wenn Sie dies nicht tun, lassen Sie dies meine letzte Warnung an beiden Seiten sein. Reizen sie mich nicht auszusagen. Betrachten Sie dies als eine bevorstehenden nukleare Warnung. Genug ist genug. "Er deutet auf die Art auf sein" nukleares "Geheimnis hin, was die wahre Natur von Michaels Beziehung zu seiner Familie betrifft. Wieder ist es nicht klar, wie. Murray wurde n Katherines $ 40000000000 Todesfolge Klage gegen AEG vorgeladen, aber plädierte, daß er nicht will, um sich selbst zu belasten. Er hat an seine Verurteilung wegen fahrlässiger Tötung appellierte, die ihn vier Jahre lang ins Gefängnis brachte,für seine Rolle in 2009 am Tod des King of Pop.

Edit von Huckzter
Übersetzung: Remember MJ und nicht das forum

Es haben sich bereits 9 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

blue_gangsta, jean, malelu, mj-maraki, MJaddict, Moon, mystery, Rotkehlchen, Whisper

mj-maraki

It´s All About L.O.V.E.!!!

  • »mj-maraki« ist weiblich

Beiträge: 1 876

Danksagungen: 8322

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 25. Juli 2013, 02:59

Der inhaftierte Conrad Murray sagt in seinem neuesten Voicemail Warnung: "Bitte stoppen. Wenn Sie dies nicht tun, lassen Sie dies meine letzte Warnung an beiden Seiten sein. Reizen sie mich nicht auszusagen. Betrachten Sie dies als eine bevorstehenden nukleare Warnung. Genug ist genug. "Er deutet auf die Art auf sein" nukleares "Geheimnis hin, was die wahre Natur von Michaels Beziehung zu seiner Familie betrifft.

:lac8: :lach10: :laachen32: :wüten28: :wüten23:

Ey ich werd nimma, echt, diese Knalltüte übertrifft sich mit seiner gequierlten :verschiede54: immer wieder neu. Jetzt kommt er gleich mit einer "nuklearen Warnung" um die Ecke :scho5: und bittet auch noch man möge ihn nicht reizen :schock25:. Ich weiss wirklich nicht was in seiner hohlen Birne vorgeht, aber mich regt es extrem auf, dass diesem Affen immer wieder eine Plattform geboten wird, um sich wichtig zu machen und seinen Müll zu verbreiten :schocki38: Diese leeren und an den Haaren herbeigezogenen Drohungen sind ein Witz!

Wieder ist es nicht klar, wie.

Ja, dass "wie" weiss der doch selber nicht. Hoffentlich wird noch so entschieden, dass er aussagen MUSS, denn ich bin wirklich gespannt was er dann alles für Geheimnisse platzen lassen wird :scho4:

Es haben sich bereits 8 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

blue_gangsta, jean, malelu, Moon, mystery, Remember MJ, Rotkehlchen, Whisper

MJaddict

He touched my soul

  • »MJaddict« ist weiblich

Beiträge: 171

Danksagungen: 961

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 25. Juli 2013, 19:56

Ich möchte doch hier mal an unsere anständige Ausdrucksweise appellieren! :wüte16:

Murray als Affen zu bezeichnen und Ähnliches, finde ich nicht gut! :wüte12:

Ich für meinen Teil bin gespannt, was er denn zusagen hätte. Allerdings könnte dann évtl. wirklich eine Lawine losgerollt werden.

:wüte18: MJaddict

mj-maraki

It´s All About L.O.V.E.!!!

  • »mj-maraki« ist weiblich

Beiträge: 1 876

Danksagungen: 8322

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 25. Juli 2013, 22:39

Ich möchte doch hier mal an unsere anständige Ausdrucksweise appellieren! :wüte16:
Und ich appelliere auf freie Meinungsäusserung :schild34:

Mein Post war durchaus anständig Mjaddict, denn ich achte sehr wohl auf meine Ausdrucksweise, dass muss ich sogar als Admin und das Wort "Affe" war noch sehr milde ausgedrückt :freun11: . Man möge mir aber dieses Mal verzeihen, dass mir bei diesem Menschen der Hut hochgeht. Für mich persönlich war/ist Murray nur die Marionette und die eigentlichen "Schuldigen" bleiben im Hintergrund. Aber er war an Michaels Ableben beteiligt und dass kann und werde ich niemals akzeptieren können.

Murray als Affen zu bezeichnen und Ähnliches, finde ich nicht gut! :wüte12:
In dem Punkt gebe ich dir Recht, ich hätte ihn nicht als Affen titulieren dürfen, denn damit habe ich die armen Tiere beleidigt. Ich hätte aber auch nie gedacht, dass jemand Murray in Schutz nimmt und ihn verteidigt. Doch jeder hat seine eigene Meinung und darf sie uns auch liebendgern Mitteilen :freun16:

Ich für meinen Teil bin gespannt, was er denn zusagen hätte. Allerdings könnte dann évtl. wirklich eine Lawine losgerollt werden.
Ich wünsche mir wirklich, dass er endlich sagt was er schon die ganze Zeit zu sagen hat, aber sich vehement dagegen wehrt. Bereits in seiner eigenen Verhandlung hat er geschwiegen und jetzt ist, glaube ich zumindest, die letzte Gelegenheit dazu. Wir sind auf alles gefasst und verkraften auch alles, Hauptsache es wäre mal zur Abwechslung die Wahrheit in diesem Fall. Ich stelle mir aber 2 Fragen: 1. Kennt Murray die Wahrheit? und 2. wird er sie auch sagen?

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

malelu, Remember MJ, Rotkehlchen, Whisper

Remember MJ

Ghost of Neverland

  • »Remember MJ« ist weiblich
  • »Remember MJ« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 500

Danksagungen: 2166

  • Nachricht senden

5

Freitag, 26. Juli 2013, 00:02

Ich fand deinen Post recht anständig ausgedrückt, Maria.
Ich habe für diesen Menschen noch ganz andere Worte.

Aber er war an Michaels Ableben beteiligt und dass kann und werde ich niemals akzeptieren können.

Ich auch nicht, Maria. gerade was jetzt beim Prozess alles zu tage kommt, zeigt doch nur, wie viel Schuld er an allem hat. Michael alleine 60 Tage lang seinen Tiefschlaf zu entziehen! Welcher gescheite Arzt macht den so was? Nur jemand, der Dollarzeichen statt eines Menschenlebens vor Augen hat. Wo bitte ist denn da sein Hyppokratsicher Eid? Ich höre besser auf, reg mich nur auf. :schäm1:

"Er deutet auf die Art auf sein" nukleares "Geheimnis hin, was die wahre Natur von Michaels Beziehung zu seiner Familie betrifft.

Na das wird ja wohl ehr keine große Neuigkeit sein. Wie Michael zu seiner Familie stand, daß wissen wir doch alle nur zu gut!!
Statt von Bomben zu reden sollte er mal eher Rückrad zeigen, aber er weiß ja gar nicht was das ist :wüte14:

with L♥O♥V♥E♥
RMJ

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

malelu, mj-maraki, Whisper

malelu

♥ You're always in my heart ♥

  • »malelu« ist weiblich

Beiträge: 156

Danksagungen: 882

  • Nachricht senden

6

Freitag, 26. Juli 2013, 02:42

Ey ich werd nimma, echt, diese Knalltüte übertrifft sich mit seiner gequierlten :verschiede54: immer wieder neu. Jetzt kommt er gleich mit einer "nuklearen Warnung" um die Ecke :scho5: und bittet auch noch man möge ihn nicht reizen :schock25:. Ich weiss wirklich nicht was in seiner hohlen Birne vorgeht, aber mich regt es extrem auf, dass diesem Affen immer wieder eine Plattform geboten wird, um sich wichtig zu machen und seinen Müll zu verbreiten :schocki38: Diese leeren und an den Haaren herbeigezogenen Drohungen sind ein Witz!

Marie Du sprichst mir hier echt aus dem Herzen...ich könnte ebenfalls gerade richtig aus meiner eigenen Haut fahren :wüten28: , wenn ich den Bericht lese. Knalltüte ist da echt noch harmlos ausgedrückt. Bin gerade soetwas von geladen...Nein (Mandy) beherrsche dich!!! :wüte10: Sorry, es geht nicht!!!


Zitat von »MJaddict«

Murray als Affen zu bezeichnen und Ähnliches, finde ich nicht gut! :wüte12:
In dem Punkt gebe ich dir Recht, ich hätte ihn nicht als Affen titulieren dürfen, denn damit habe ich die armen Tiere beleidigt. Ich hätte aber auch nie gedacht, dass jemand Murray in Schutz nimmt und ihn verteidigt. Doch jeder hat seine eigene Meinung und darf sie uns auch liebendgern Mitteilen :freun16:

:lac8: Oh ja...die armen Affen...wie konntest Du nur Maria. --> Los ab in die Ecke und schäme Dich!!! :schäm4:

Wir sind auf alles gefasst und verkraften auch alles, Hauptsache es wäre mal zur Abwechslung die Wahrheit in diesem Fall. Ich stelle mir aber 2 Fragen: 1. Kennt Murray die Wahrheit? und 2. wird er sie auch sagen?

Das frage ich mich auch...wird er überhaupt was sagen und wenn ja auch die Wahrheit?
Ich muss ehrlich sagen, dass ich dem Menschen nicht so traue...er ist mir irgendwie sehr suspekt.
Der Mann hatte wie Remeber MJ schon schrieb...nur Dollarzeichen in den Augen, anstatt ein Menschenleben...und ob er schon einmal was von einen Hyppokratsicher Eid gehört hat frage ich mich des öfteren auch.
Ich muss immer wieder an die Wiederbelebung denken...welcher Arzt versucht eine Herzdruckmassage im Bett???
Selbst eine Krankenschwester / Altenpflegerin (auch männliche Parteien) lernen als erstes bei einer Sofortmassnahme, dass man den Patienten sofort auf den Boden zu legen hat (egal wie) und dann mit der Herzdruckmassage anfängt. Da stellen sich heute noch meine Nackenhaare auf.... :wüt6: :wüten21:

Zitat von »Remember MJ«

"Er deutet auf die Art auf sein" nukleares "Geheimnis hin, was die wahre Natur von Michaels Beziehung zu seiner Familie betrifft.

Na das wird ja wohl ehr keine große Neuigkeit sein. Wie Michael zu seiner Familie stand, daß wissen wir doch alle nur zu gut!!
Statt von Bomben zu reden sollte er mal eher Rückrad zeigen, aber er weiß ja gar nicht was das ist :wüte14:

Ne, das denke ich auch...ein Rückrad hat dieser Mensch nicht.
So, nun muss ich mich ersteinmal wieder leicht abregen, sonst schlage ich mit Wörtern um mich, die dann wirklich nicht hier her passen!!! :wüt5:

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

mj-maraki, mystery, Remember MJ, Whisper

mj-maraki

It´s All About L.O.V.E.!!!

  • »mj-maraki« ist weiblich

Beiträge: 1 876

Danksagungen: 8322

  • Nachricht senden

7

Freitag, 26. Juli 2013, 03:53

Nur jemand, der Dollarzeichen statt eines Menschenlebens vor Augen hat.

Oder nur jemand, der seine Anweisungen befolgt und ausgeführt hat, weil er am Ende seinen eigenen Kopf hinhalten musste, man brauchte schliesslich einen Schuldigen.

Wo bitte ist denn da sein Hyppokratsicher Eid?

Den hat er an den Teufel verkauft, wie so viele andere Ärzte die dies leider auch öfter tun.

Ich muss immer wieder an die Wiederbelebung denken...welcher Arzt versucht eine Herzdruckmassage im Bett???

Niemand der wirklich ein Menschenleben retten will. Das was er tat, war für mich nur Theater und Schauspielerei.



Murray hat Michael über 80 Tage hinweg jede Nacht Propofol verabreicht, schätzungsweise eine volle 100 mg Flasche, was bedeutet das MJ für die gesamte Zeitspanne bis zum 25. Juni ganze 15 Liter Propofol bekam :trau11: Er saß mit MJ in einem Zimmer und hat ihn mit seinem Handy aufgenommen, als er, völlig von diesem Zeug benebelt, über seine Pläne mit dem Kinderkrankenhaus sprach, er hat einfach nur zugeschaut.
Wie wir uns nur zu gut erinnern können haben seine Anwälte damals auf Selbstmord plädiert, denn Michael hätte sich diese letzte Dosis bestimmt auch alleine spritzen können :scho5: was aber Gott sei Dank widerlegt wurde. Aber all diese Tatsachen machen mich endlos traurig und so wütend :trau12:


Los ab in die Ecke und schäme Dich!!! :schäm4:

Aber nur wenn Hucki auch mitkommt :lac1:

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

malelu, mystery, Remember MJ, Rotkehlchen, Whisper

MJaddict

He touched my soul

  • »MJaddict« ist weiblich

Beiträge: 171

Danksagungen: 961

  • Nachricht senden

8

Freitag, 26. Juli 2013, 12:19

Zitat von »MJaddict« Murray als Affen zu bezeichnen und Ähnliches, finde ich nicht gut!

In dem Punkt gebe ich dir Recht, ich hätte ihn nicht als Affen titulieren dürfen, denn damit habe ich die armen Tiere beleidigt. Ich hätte aber auch nie gedacht, dass jemand Murray in Schutz nimmt und ihn verteidigt. Doch jeder hat seine eigene Meinung und darf sie uns auch liebendgern Mitteilen

Also Maria. Ich bitte dich... Natürlich kannst du deine Meinung dazu haben. Aber ich finde, man muss sie nicht so ausdrücken. Das liest man ja den puren Hass zwischen den Zeilen. Wäre das Michael recht gewesen?

Wir kennen die Wahrheit doch alle nicht. Solche Äußerungen in einem Forum und dann auch noch von der Betreiberin..machen mir echt Angst. :schoc14: Man kann doch gegen Murray sein und trotzdem sachlich
bleiben. :schocki37:

Trotzdem liebe Grüße

:mjaddict1:

mystery

Profi

Beiträge: 800

Danksagungen: 4303

  • Nachricht senden

9

Freitag, 26. Juli 2013, 12:34

Wir sind auf alles gefasst und verkraften auch alles, Hauptsache es wäre mal zur Abwechslung die Wahrheit in diesem Fall. Ich stelle mir aber 2 Fragen: 1. Kennt Murray die Wahrheit? und 2. wird er sie auch sagen?

Das ist eine wirklich gute Frage!
Die Wahrheit. Seitdem bekannt wurde was sich damals in der Nacht oder den Nächten abgespielt hat oder haben könnte, suchen wir danach. Und ich denke auch, dass sie uns nicht mehr schockieren würde, als das was letztendlich geschehen ist, als das Ergebnis.
Von Anfang an war es ein furchtbares Gefühl, was tausende von Fragen aufwarf, von denen die wenigsten bisher beantwortet worden sind.
Zu wissen, dass Menschen sterben müssen, weil kein Arzt in der Nähe ist, ist schon immer schlimm gewesen,
aber dass Michael am 25.Juni starb, weil ein Arzt/dieser Arzt bei ihm war, ist besonders schrecklich. Das verlangt nach Antworten.

Ich bin mir immer noch nicht klar darüber, was ich von Murray halten soll und frage mich ernsthaft, ob er wahnsinnig ist. Oder es mittlerweile geworden ist.
Auf jeden Fall scheint er eine verquere Wahrnehmung zu besitzen. So wie er sich in dieser Dokumentation und in den Interviews äußert - so wie er sich selbst beschreibt und sieht, das ist nicht normal.
Realitätssinn scheint nicht seine Stärke zu sein. Deswegen weiß ich nicht, ob es uns etwas bringen würde, würde er den Mund aufmachen. Die Wahrheit, die er sich selbst zurechtgelegt hat, wird dann auch nicht die absolute Wahrheit sein.

Niemand der wirklich ein Menschenleben retten will. Das was er tat, war für mich nur Theater und Schauspielerei.

Ja, das denke ich auch. Ich denke, dass er wusste, dass Michael schon lange gegangen war.
In dem Moment, wo er seine ganze Autorität als Arzt gegenüber dem Sanitäter eingesetzt und verhindert hat, dass Michael schon im Haus für tot erklärt wurde - in dem Moment hat er ganz klar gedacht. Nicht um Michael zu helfen, sondern um zu vertuschen und zu verschleiern. Um seinen eigenen Hals zu retten.

Murray hat Michael über 80 Tage hinweg jede Nacht Propofol verabreicht, schätzungsweise eine volle 100 mg Flasche, was bedeutet das MJ für die gesamte Zeitspanne bis zum 25. Juni ganze 15 Liter Propofol bekam

Und es will mir nach wie vor nicht in den Kopf, dass es ohne Monitore, Dosierungshilfen und ohne Sachkenntnisse und mit seiner selbstgebauten Applikationsvorrichtung ( mit der Flasche im Kochsalzlösungsbeutel) so viele Nächte gutgegangen ist.

Er saß mit MJ in einem Zimmer und hat ihn mit seinem Handy aufgenommen, als er, völlig von diesem Zeug benebelt, über seine Pläne mit dem Kinderkrankenhaus sprach, er hat einfach nur zugeschaut.

Dass er ihn aufgenommen hat ist mehr als niederträchtig und hatte bestimmt nur einen einzigen Zweck - um ihm selbst zu nützen.

( Es ist nicht relevant, aber neulich Nacht bin ich spät von einer Betriebsfeier nach Hause gekommen und mein Mann schlief schon tief und fest. Irgendwie war ich wohl zu laut und habe ihn geweckt. Auf jeden Fall hat er im Halbschlaf angefangen mir etwas zu erzählen. Was er sagte war inhaltlich verständlich, aber seine Stimme war verwaschen und unklar. Kein Alkohol und keine Medikamente in diesem Fall.
Ich habe ihn angestarrt und habe an Michael gedacht. Was wirklich passiert ist, werden wir wohl nie erfahren. Irgendein Puzzlestück passt nie oder mehrere passen an die gleiche Stelle und manchmal scheinen sie nicht mal zum selben Puzzle zu gehören. ?( )

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

malelu, mj-maraki, MJaddict, Remember MJ, Whisper

Remember MJ

Ghost of Neverland

  • »Remember MJ« ist weiblich
  • »Remember MJ« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 500

Danksagungen: 2166

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 25. August 2013, 17:11

Murray meldet sich aus dem Gefängnis

Es ist nicht das erste Mal, dass Murray sich via Voicemail während seiner Haftstrafe an die Öffentlichkeit wendet. Obwohl er sich geweigert hatte, zum laufenden Prozess vor Gericht auszusagen, wollte er nun die Aussenwelt anscheinend doch noch über seine Ansicht der Dinge informieren. Die Nachricht hatte Murray einem Freund auf dessen Anrufbeantworter hinterlassen.

Die Hauptaussage Murrays ist kurzgefasst, er sei nicht von AEG, sondern von Michael Jackson selbst eingestellt worden. Murray erzählt weiter, dass Michael die AEG Führungsleute für “Schlangen“ gehalten hat, die grossen Druck auf den Superstar ausübten, um sich selbst am Erfolg zu bereichern. Murray fügte jedoch hinzu: „Beide, AEG und Michael Jackson waren meine gemeinsamen Arbeitgeber.“ Ein Wiederspruch in sich?

Gemäss Murray soll AEG ihm nie Anweisungen für ein spezielle Behandlung gegeben haben: „Meines Wissens war AEG nicht informiert, über meine medizinischen Behandlungen von Michael.“ Murrays Anwältin, Valerie Wass, war überrascht von Murrays Aufnahme: „Ich war überrascht. Ich war jedoch nicht überrascht, über den Inhalt der Aufnahmen, ich war überrascht, dass die Aufnahme an die Öffentlichkeit gelang.“ Wass nimmt ihren Klienten in Schutz: „Es war schwer für ihn, einfach nur dazusitzen. Er fühlt sich veranlasst, die Wahrheit mitzuteilen.“

Kevin R. Boyle, einer der Anwälte der Jacksons, äusserte sich ebenfalls zum Vorgehen Murrays: „Es ist bestürzend, dass ein verurteilter Verbrecher die Familie des Opfers weiterhin aus dem Gefängnis belästigt. Obwohl an diesem Punkte niemand mehr daran glaubt, was Murray sagt, hat er in dieser Mitteilung klargestellt, dass er für AEG und Michael Jackson gearbeitet habe.“

Unserer Meinung nach, gibt es dem Statement von Kevin R. Boyle nichts mehr anzufügen. Die Aufnahme von Murray kann hier nachgehört werden.http://www.tmz.com/2013/08/23/dr-conrad-…wrongful-death/ Ob Murray diese Aussagen auch vor Gericht noch bescheinigen wird, ist nicht bekannt.
Quellen: jackson.ch, losangeles.cbslocal.com, mirror.co.uk, tmz.com

Anmerkung:
Kann der nicht einfach mal die Klappe halten? :wüt9:
Merkt der eigentlich nicht wie sehr er sich immer wiederspricht?
Hat der etwa Angst das endlich noch mehr Wahrheit rauskommt und wo möglich sein Verfahren nochmal aufgerollt wird?
Sorry, aber der hat doch mehr Hirn im Magen, wenn er `ne Fliege verschluckt als im Kopf.

kofschüttelnde Grüße
RMJ

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mj-maraki« (26. August 2013, 02:20) aus folgendem Grund: Beitrag verschoben :)


Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Flora, jean, mj-maraki, Rotkehlchen, Whisper

mj-maraki

It´s All About L.O.V.E.!!!

  • »mj-maraki« ist weiblich

Beiträge: 1 876

Danksagungen: 8322

  • Nachricht senden

11

Montag, 26. August 2013, 02:52

Meine liebe RMJ ich hab deinen Beitrag mal hierher verschoben, weil es im Prinzip um dasselbe Thema geht :freun16:

Die Nachricht hatte Murray einem Freund auf dessen Anrufbeantworter hinterlassen.

Und diese Nachricht ist jetzt ganz zufällig und aus Versehen an die Öffentlichkeit gelangt, stimmt´s :lac5:


er sei nicht von AEG, sondern von Michael Jackson selbst eingestellt worden. Murray fügte jedoch hinzu: „Beide, AEG und Michael Jackson waren meine gemeinsamen Arbeitgeber.“

:scho4: Jetzt wissen wir natürlich Bescheid, ist doch alles glasklar, Michael hat ihn eingestellt, eehhhmmm nein, ich meine AEG und Michael waren seine Arbeitgeber :schock29: Und dann hat er sich geteilt, mal "NUR" für AEG gearbeitet und mal "NUR" für Michael. Die Option, dass nur AEG ihn eingestellt und sein Arbeitgeber war hat er noch vergessen oder absichtlich nicht erwähnt.


Murray erzählt weiter, dass Michael die AEG Führungsleute für “Schlangen“ gehalten hat, die grossen Druck auf den Superstar ausübten, um sich selbst am Erfolg zu bereichern.

Wenn er noch zusätzlich gewusst hat, wie sie "wirklich" über ihn denken und ihn als "Freak" betiten, dann wundert es mich gar nicht. Und ohne Murray wüssten wir bestimmt bis heute nicht, dass Michael unter extremen Druck gesetzt wurde :schoc10:


„Meines Wissens war AEG nicht informiert, über meine medizinischen Behandlungen von Michael.“

Aha :schocki39: deswegen wurde auch in seinem Prozess bekannt, dass er ein "komplett ausgestattetes medizinisches Set" von AEG verlangte, dieses ihm aber nicht zur Verfügung gestellt wurde, weil die AEG-Leute ja angeblich keine Ahnung davon hatten. :scho5:


„Es war schwer für ihn, einfach nur dazusitzen. Er fühlt sich veranlasst, die Wahrheit mitzuteilen.“

Kein Mensch kann garantieren, dass das was er sagt auch der Wahrheit entspricht, nicht mal er selbst. Und ganz sicher tragen seine Aussagen nicht zur Aufklärung und zum besseren Verständnis bei, eher zum Gegenteil. Für mich bringt er nur noch mehr offene Fragen und ein grösseres Durcheinander in dieses ohnehin schon verwirrende und mysteriöse Geschehen.

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Flora, jean, MJaddict, Remember MJ, Whisper