Sie sind nicht angemeldet.

mystery

Profi

Beiträge: 800

Danksagungen: 4303

  • Nachricht senden

16

Samstag, 7. Dezember 2013, 14:47

Michael Jackson’s “A Place With No Name” – The Story Behind The Song

Wirklich schöner Artikel :mäd6: - aber ziemlich lang.
Wenn gewünscht, könnte ich es mal grob zusammenfassen und nur die wichtigsten Stellen übersetzen. :freun11:

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer und 2 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

mj-maraki, Whisper

Huckzter

unregistriert

17

Samstag, 7. Dezember 2013, 15:11

Michael Jackson’s “A Place With No Name” – The Story Behind The Song

Wirklich schöner Artikel :mäd6: - aber ziemlich lang.
Wenn gewünscht, könnte ich es mal grob zusammenfassen und nur die wichtigsten Stellen übersetzen. :freun11:

Den kompletten artikel zu übersetzen wäre nicht nur zu viel verlangt , wahrscheinlich würde es sogar zu einer lebensaufgabe werden . :lac5:
Ich hatte den artikel gefunden und mir gedacht , dass ich ihn für die englischkönner einfach mal einstelle .

Wenn du irgendwann die zeit findest und wie von dir geäussert nur die wichtigsten stellen übersetzen magst , dann nur zu . Kann ja nicht schaden .

Aber lasse dir dabei all die zeit die du brauchst liebe mystery , denn der artikel läuft nicht weg und ist selbst stellenweise-übersetzt eine menge arbeit .

Ganz wie du magst ! :freun13:

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Gabi-Maus, mj-maraki, Whisper

mj-maraki

It´s All About L.O.V.E.!!!

  • »mj-maraki« ist weiblich

Beiträge: 1 876

Danksagungen: 8322

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 8. Dezember 2013, 04:00

"Wir fühlen uns geehrt, dass Michael Jackson sich entschieden hat (den Song) aufzunehmen und sind beeindruckt von der Qualität des Tracks. Wir hoffen, dass er bald veröffentlicht wird, so dass die Hörer auf der ganzen Welt den gesamten Song hören und einmal mehr die unvergleichliche Brillianz von Michaels Jackson erfahren können", sagten Brunnell und Beckley in dem Statement. " Michael Jackson ist ihm wirklich gerecht geworden und wir hoffen aufrichtig, dass seine Fans - und unsere Fans - ihn in seiner Gesamtheit hören können. Er ist wirklich ergreifend."
Solche Aussagen von anderen Künstlern tun besonders gut und gehen runter wie Öl :freundli44: Michaels Interpretation ist wirklich ergreifend und man hört ein weiteres Mal, wie er einem bekannten Song neues Leben einhaucht, ihm den Michael-Style verpasst und so keinerlei Ähnlichkeit zum Original lässt. Er hatte ein wirkliches Händchen dafür, Songs aufzuwerten, ihnen einen besonderen unvorstellbaren Feinschliff zu geben, sodass man sich wundert wie er das geschafft hat. Bestimmt sind auch America selbst überrascht, wie viel er da rausgeholt hat, denn so bewusst war es keinem von uns. Hoffentlich existieren noch weitere Tracks, die er sich zur Verschönerung vorgenommen hat.

Ich mag die Beatles, aber CT ist ein gutes Beispiel dafür, was Michael aus einem netten Song machen konnte - musikalisch und stimmlich.
Und nicht zu vergessen, seine gewaltige ...äh... Bühnenpräsenz im "Video". :scho8: :scho8: :scho8:
Ja das ist gar kein Vergleich zu den Beatles, wie Tag und Nacht. Die Bühnenpräsenz hmm schon klar :lac5: deine Sigi sagt alles :versch14:

Wenn gewünscht, könnte ich es mal grob zusammenfassen und nur die wichtigsten Stellen übersetzen. :freun11:
Das wäre wirklich sehr lieb und grossartig liebe mystery :freu7:

Aber lasse dir dabei all die zeit die du brauchst liebe mystery , denn der artikel läuft nicht weg und ist selbst stellenweise-übersetzt eine menge arbeit .
Ganz genau, es eilt nicht und bei Übersetzungen sollte man nicht hetzen. Wir warten gerne und freuen uns darüber :freun16:


GLG :freundl39:

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer und 2 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

mystery, Rotkehlchen, Whisper

mystery

Profi

Beiträge: 800

Danksagungen: 4303

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 8. Dezember 2013, 18:51

die wichtigsten stellen

Es sind wirklich nur die wichtigsten Stellen :lac2:

Solche Aussagen von anderen Künstlern tun besonders gut und gehen runter wie Öl

Deswegen finde ich auch die Zusammenstellung in dem Artikel so interessant.

Damien Shields versucht in seinem Artikel alle bisher bekannten Infos über die Entstehung des Songs zusammenzutragen:

1998 bot John McClain (seinerzeit Michaels Manager) Dr.Freeze die Zusammenarbeit mit Michael an.
Freeze erinnert sich: „John Mc Clain rief mich an und sagte, er hätte ein anderes Projekt für mich: „ Du wirst mit Michael arbeiten.“
„Welcher Michael?“
„Michael Jackson!““
„Ich habe es zuerst nicht geglaubt und hielt es für verrückt. Und dann telefonierte ich eines Tages mit meinem Vater
und jemand rief mich auf der anderen Leitung an… Es war Michael. So hat es alles begonnen… So haben wir uns getroffen.

Das war mir ziemlich unheimlich. Ich fühlte mich so, als wäre ich zurück in der Grundschule ohne irgendetwas über das Produzieren zu wissen.
Mit Michael habe ich alles neu gelernt. Die anderen Produzenten und ich waren wie Studenten vor einem Lehrer.
Mit Michael war es, als würden wir gar nichts mehr über das Geschäft wissen; wir mussten von vorne anfangen und alles neu erlernen.
Er hat uns beigebracht, alles auf die bestmögliche Art zu tun. Michael war ein Perfektionist…
Ich war sehr nervös. Sehr nervös, aber fühlte mich auch sehr geehrt.
Er wusste alles über die Musikindustrie, alles in allen Bereichen. Nichts war ihm fremd und er hat mir eine Menge beigebracht.

Ich habe ihm viele Songs vorgestellt. Die Hauptsongs, an denen wir gearbeitet haben, sind „Break of Dawn“, „A Place With No Name“ und „Blue Gangsta“.
Diese Songs hatten Priorität. Er hat für sie geschwärmt!
Michael und ich, wir haben ein Händchen für Melodien. Jedes Mal, wenn ich etwas vorgestellt habe, fiel es ihm leicht, den Song zu lernen; es war, als wusste er es bereits.

Ich gab ihm einige Songs, die er liebte. Er hat sie gern gehabt.
Ich habe die ganze Musik gemacht, er musste nur die Texte lernen.
„A Place With No Name“ selbst ist wie eine Art Flucht – ein Song, wo du deine Augen schließt und sofort in eine wundervolle Welt transportiert wirst.
Genau genommen wurde der Song inspiriert durch den Song „A Horse With No Name“ von der Gruppe America. Der Text von dem Song ist sehr tiefgründig.
Ich wollte ihn ein wenig auffrischen, eine Version für die 2000er machen… America liebten diese Idee. Sie fanden dieses „Update“ hervorragend. Sie waren sehr begeistert von dem Projekt.“


Sie haben zusammen in den Record Plant Recording Studios in LA an den Tracks gearbeitet und im August 1998 den Bassgitarristen CJ de Villar hinzugeholt.
Dieser sagt: „Ich war etwas besorgt, bei einen MJ Song zu spielen während MJ dabei war. Ich wollte meine Position als Techniker nicht gefährden,
indem ich Michaels Musik vermasselte, aber am Ende war das nur eine grundlose Paranoia meinerseits.

Trotzdem haben wir an dem Abend gewartet bis zu einem Zeitpunkt, an dem Michael normalerweise schon auf dem Nachhauseweg war.“
Aber der Plan ging nicht auf und Michael hat sie erwischt.
„Als ich sicher war, dass Michael das Studio verlassen hatte, schloss ich meinen Bass an und Freeze und ich begannen zu proben.
In genau dieser Sekunde sah ich Michael aus dem Aufenthaltsraum zurück in den Kontrollraum kommen und ich dachte nur „oh,oh!“

Michael sagte sofort, “was macht ihr Jungs da?“ und ich antwortete etwas verlegen: “Etwas Bass auflegen, Mike.“
Er sagte “Lass hören“ und ich begann etwas zu spielen und er war sofort begeistert und fragte: „Nehmt Ihr es auf?“
„Nein Mike, ich versuche nur, ein Gefühl zu bekommen.“
„Mike sagte: „ Spiel und nimm alles auf.“
Ich drückte den Aufnahmeknopf und legte los. Michael dreht die großen Lautsprecher auf LAUT und liebte, was ich spielte.

Das war ein wirklich magischer Moment. Nach ein paar Sekunden rockte Michael ab und ich brachte alle möglichen Bass-Ideen zustande.
Am Ende des Spiels wollte er ein weiteres und wir gingen wieder ab – Michael mit Popping und Locking und Airgitarre während wir vor der Konsole Rock-Posen durchzogen.
Er würde dann sagen: „Oh yeah CJ, das war „stinky“! Soooo stinky „ ( was bei Michael etwas Gutes hieß) „Lass uns ein weiteres machen.“

Ich habe fünf-oder sechsmal eingespielt, zuletzt mit einem soliden Groove. Nachdem ich mehr als eine halbe Stunde mit Michael gerockt hatte
und nach ein paar weiteren lauten Playbacks, habe ich ihm ein Tape mit einem schnellen rauen Mix zusammengestellt. Er dankte mir liebenswürdig und ging nach Hause…
Ich hatte eine Menge Spaß bei den Aufnahmen mit Michael und Freeze… Sie haben mir Michaels unermüdliche musikalische Energie sehr anschaulich gemacht.“

Am nächsten Tag kam Michael zurück und es wurden die Background Vocals, von denen die meisten ausschließlich von Freeze stammen, aufgenommen.
Es sind allerdings ein paar dabei, die beide aufgenommen haben und die nachher von Toningenieur Mike Ging zusammengefügt wurden.
Nach ungefähr einer Woche des Herumfeilens an dem Mix, der zu dem Zeitpunkt eine Länge von exakt 8 Minuten hatte, war Michael bereit, die Lead Vocals aufzunehmen.

Von den 6 Räumen des Studios hatte Michael 2 angemietet. Das bedeutete, dass er bei all den anderen Musikern, die dort ein und ausgingen, wenig Privatsphäre hatte.
Deswegen hat er seine typischen stimmlichen Aufwärmübungen mit Seth Riggs gemacht, bevor er ins Studio kam.
Dr. Freeze erinnert sich: „ Wir haben ihn nie bei seinen Aufwärmübungen gesehen.
Wenn er ins Studio zur Aufnahme kam, stand er vor dem Mikrophon und setzte den Song in Flammen. Wenn er ging, lag das Studio in Asche und unsere Kiefer auf dem Boden. Das war wirklich beeindruckend.“

Michaels Lead Vocals wurden mit einem Neumann M149 Mikrophon aufgenommen. In der darauffolgenden Zeit wurde an dem Song in mehreren Studios gearbeitet.
Michael Prince: „Ich arbeitete hauptsächlich an den Songs, die Brad Buxer und Michael schrieben.
Wir waren mit 5 oder 6 Songs gleichzeitig beschäftigt, von denen es „Speechless“ und „The Lost Children“ aufs Album schafften.“



.......

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer und 3 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

mj-maraki, Rotkehlchen, Whisper

mystery

Profi

Beiträge: 800

Danksagungen: 4303

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 8. Dezember 2013, 19:02

Im Februar 1999, sechs Monate nach Beginn des Projektes wurden im Record One Studio an weiteren Feinheiten gearbeitet. Zu dieser Zeit stieß Rodney Jerkins zum Team.

Ende März flog Michael für einen Monat nach New York, um in der Hit Factory mit Cory Rooney an dem Song „She was Lovin‘ me“ zu arbeiten.
Rooney erinnert sich, dass sie etwa genauso viel Zeit damit verbrachten, herumzualbern wie zu arbeiten.

„Wir haben sehr viel Zeit –ich würde sagen gute 2 Wochen- nur mit Fein-Tuning verbracht. Nicht nur bei den Vocals, sondern auch an anderen Stellen, bei der Composition.
Wir brauchten 2 Wochen, weil wir mehr Zeit mit Lachen, Späßen und Reden verbracht haben und einfach eine gute Zeit hatten.
Wir haben es herausgezögert, nur um Spaß zu haben. Am Ende haben wir fast den ganzen April im Studio mit Planungen verbracht.
Es war unser Hauptquartier, um die Aufnahme in die Reihe zu bringen.
Ich hätte die Situation dazu ausnutzen können, um sechs Songs zu produzieren und Michael dazu bringen können, sie aufzunehmen, aber das war mir egal.
Ich wollte ihm zu dieser Zeit alles geben, was er brauchte. Und ich fühlte, er brauchte Spaß und mehr einen Freund als einen Typen,
der ihn zu den Songs drängt. Das habe ich wirklich in meinem Herzen gefühlt. Wir hatten eine großartige Zeit.“

Nach Beenden von „She is Lovin‘ Me“ mit Rooney entschloss sich Michael, alle weiteren Sessions von Record One aus LA nach New York zu verlegen.
Michael Prince: „ Wir haben Tage gebraucht Kopien von allen Tapes und Hard Drives zu machen, sie zu kennzeichnen und zu verpacken.

Nachdem Paul Falcone in der Hit Factory im Mai 1999 seinen Mix von „A Place With No Name“ beendet hatte, wurde der Song genau wie „She is Lovin‘ Me“ und „Blue Gangsta“ zur Seite gelegt.

Mitte 1999 hatte Michael die Zusammenarbeit mit vielen anderen beendet und konzentrierte sich darauf, mit Rodney Jerkins zu arbeiten.
Cory Rooney: „Es war meine Aufgabe die Musik von „She is Lovin’Me“ besser und stärker zu machen, aber ich habe keine Gelegenheit dazu gehabt,
weil ich so davon beansprucht war, Rodney Jerkins zu helfen, Michael zu beliefern.“

Am Ende dauerte es bis Januar 2004 bis „A Place With No Name“ wieder hervorgeholt wurde.
Michael wollte den Song nochmal hören und es wurden kleinere Veränderungen auf Neverland gemacht.

Dr. Freeze: „Es wurde allmählich verbessert. Die Arbeit fand stufenweise statt. Er hat sich die verschiedenen Mixe angehört und änderte hier und da ein paar Details.
Er war in vollständiger kreativer Kontrolle. Er wollte, dass der Song perfekt ist…
Es war, wie wenn ein Regisseur seinen Film durch Ändern des Drehbuches oder Austauschen der Schauspieler zu verbessern versucht.
Dies war die Methode, die benutzt wurde, diesen Song zu erschaffen und das Album „Invincible“… Ihn interessierten nur Nummer 1 Hits.“

Dies wurde später durch den Producer „Red One“ und durch Michael selbst bestätigt.
Red One, der 2008-2009 mit Michael arbeitete:“ Michael hat sich nur darauf konzentriert, Hits zu haben.
Deswegen nimmt er immer mengenweise Songs auf und sucht die besten aus. Das ist ein Schema, das ich liebe.“

Michael Jackson im Interview 2007: „ Tschaikowsky hat mich am meisten beeinflusst. Wenn man die Nußknacker Suite nimmt, dann ist jeder Song ein Killer, jeder…
Leute haben ein Album gemacht, wo man einen guten Song hatte und der Rest war B-Seiten Material.
Die nannten sie dann „Album-Songs“ und ich habe mich gefragt“ Warum kann nicht jeder Song ein Hit sein?
Warum kann nicht jeder so gut sein, dass die Menschen ihn kaufen würden, wenn er als Single veröffentlicht würde?“ Das habe ich immer angestrebt… Das war der ganze Gedanke… Ich habe hart dafür gearbeitet.“

Abgesehen von den kleineren Arbeiten an „A Place With No Name“ im Jahr 2004 wurde der Song wieder zur Seite gelegt
und erst knapp ein Jahr vor Michaels Tod Mitte 2008 wiederbelebt.

„Michael Jackson hatte Lieblingssongs oder Songs, die im Arbeitsbetrieb waren,“ sagt Michael Prince.
„ Als Neff-U die Position von Brad übernahm, kramte Michael ein Paar Songs hervor, darunter „A Place With No Name“ und sagte „ Arbeite mit dem Song. Schau, was du daraus machen kannst“.
Die Vocals waren immer ziemlich die gleichen, Neff-U würde nur neue Musik dazufügen.
Er hatte schon lange vor 2008 mit Michael, Brad und mir gearbeitet.
Damals haben sie an Sachen gearbeitet, die nie herausgekommen sind, darunter „ Hot Fun In The Summertime“, von Sly Stone 1969. Ich glaube Michael hat hierbei nur ein winziges bisschen gesungen, aber sie haben eine Menge Zeug ausprobiert.“

Die Version von „A Place With No Name“, die jetzt geleakt ist, ist die endgültige Version, die Michael gehört und 2008 abgesegnet hat.
„Verglichen mit der Version von 2004 sind die Drums anders. Die Kick Drums haben ein anderes Muster,
die Snare Drums sind etwas stärker und die „na nas“ wurden kopiert und wiederholten sich während des Ausklangs.

Die Änderungen 2008 fanden in Michaels Studio in seinem Wohnsitz in 2710 Palomino Lane in Vegas statt.
Zufällig besuchte Freeze Michael in Las Vegas kurz bevor dieser nach LA zog. Sie waren wiedervereinigt, um das nächste Kapitel von Michaels musikalischer Reise zu besprechen.
Freeze: „ Ich war im Studio mit ihm kurz bevor er starb. Um genau zu sein, ich erinnere mich, das ich ihn Vegas in seinem Haus besuchte. Dort gab es ein Studio…
Wir haben nichts aufgenommen, es war Brainstorming. Wir waren davor, neue Sessions zu starten …Ich habe ihm ein paar neue Songs angeboten, die ich nur für ihn geschrieben habe.
Er mochte sie sehr. Das war unsere letzte Besprechung. Er sagte „I love you“ und voila, es war vorbei. Er wollte die Songs behalten, aber er starb.“

In einem Interview mit MJFrance.com sagte Freeze über seine Zeit mit Michael:
„Er war einfach die wundervollste Person , mit der zu arbeiten man sich gar nicht vorstellen konnte.
Er war sehr bescheiden und kreativ. Von früh bis spät kreierte er Töne, Melodien, Harmonien… Er konnte alles selbst machen.
Michael war wirklich „ein lebendiges Instrument“…Es war eine Große Erfahrung für mich. Ich habe viel von ihm gelernt.“

Dr. Freeze hat mehrmals erwähnt, dass „A Place With No Name“ und „Blue Gangsta“ auf dem nächsten Album, welches für das Frühjahr 2014 geplant ist, enthalten sind.

:mj5:

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer und 3 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

mj-maraki, Rotkehlchen, Whisper

Huckzter

unregistriert

21

Sonntag, 8. Dezember 2013, 19:58

Der artikel/text ist einfach Grossartig ! :feund27:

Es sind wirklich nur die wichtigsten Stellen :lac2:

Vielen vielen dank für diese unverzichtbare übersetzung liebe mystery ! :freund21:
Du hast schon des öfteren übersetzungen geschrieben und dafür ein ganz grosses DANKE ! Du bist eine sehr grosse bereicherung für dieses forum :!:

In einem Interview mit MJFrance.com sagte Freeze über seine Zeit mit Michael:
„Er war einfach die wundervollste Person , mit der zu arbeiten man sich gar nicht vorstellen konnte.
Er war sehr bescheiden und kreativ. Von früh bis spät kreierte er Töne, Melodien, Harmonien… Er konnte alles selbst machen.
Michael war wirklich „ein lebendiges Instrument“…Es war eine Große Erfahrung für mich. Ich habe viel von ihm gelernt.“

Bei solchen aussagen kullern mir immer wieder tränen runter . :tra7:
Man liest solche oder ähnliche aussagen ja ab und zu von verschiedenen leuten , die Michael kannten oder zeit mit ihm verbracht haben und wenn ich diese aussagen lese , dann stelle ich es mir immer bildlich vor .
Auch die anderen sätze in der übersetzung , dass sie viel spass hatten und rumgealbert haben . :trau17:

Dr. Freeze hat mehrmals erwähnt, dass „A Place With No Name“ und „Blue Gangsta“ auf dem nächsten Album, welches für das Frühjahr 2014 geplant ist, enthalten sind.

Sollte das wirklich stimmen , dann bekommen wir endlich BLUE GANGSTAAAAAAA :freundlic53: :freundl34: :freundl32:

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

mj-maraki, mystery, Rotkehlchen, Whisper

Rotkehlchen

I am here to stay

  • »Rotkehlchen« ist weiblich

Beiträge: 175

Danksagungen: 961

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 8. Dezember 2013, 20:24

Tausend dank für die Übersetzung mystery :freundl39:
Ich hatte zwar auch schon begonnen eine Übersetzung zu machen, aber zeitmäßig hätte ich es auch nicht eher geschafft sie fertig zu kriegen! Also großes Danke!
Außerdem bin ich mit meinen übersetzerkünsten immer ein bisschen unsicher :schäme5:
Bei solchen aussagen kullern mir immer wieder tränen runter
Bei mir auch :tra0: Es wird mir immer wieder bewusst was für einen wundervollen Menschen wir verloren haben. :traur27:
"Freilich ist die Welt voller Fährnisse und finsterer Orte, doch noch immer ist viel Schönes lebendig,
und wenn auch die Liebe in allen Landen nun mit Leid vermengt ist, wird sie deshalb um so größer."

Der Herr der Ringe - Die Gefährten ~ J.R.R. Tolkien

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Gabi-Maus, mj-maraki, mystery, Whisper

Huckzter

unregistriert

23

Mittwoch, 7. Mai 2014, 14:50




Vorsicht Spoiler
..... Neue Version in VOLLER länge :
http://www.godermag.com/2014/05/michael-…godermag-goder/
Oder hier : http://www.directlyrics.com/new-music-mi…-name-news.html

Songtext jetzt im Lexikon verfügbar :
A Place With No Name

A Place With No Name


As I drove across on the highway, my Jeep began to rock
I didn't know what to do, so I stopped and got out
And looked down; I noticed I got a flat
So I walked out, parked the car like sideways
So I could find what I can't fix
I looked around; there were no cars on the highway
I felt a strange feeling like a mist
I walked down towards the end of the road
And in the fog, a woman appeared
She said, "Don't you worry, my friend, I'll take care
Take my hand, I'll take you there"

Take me to a place without no name
Take me to a place without no name
Take me to a place without no name
Take me to a place without no name

As she took me right through the fog, I see a beautiful city appear
Where kids are playing and people are laughing and smiling
And nothing's in fear
She said, "This is the place where no people have pain
Only love and happiness"
She turned around, looked down at my eyes as I cried
And grabbed my hand, "You've got a friend"

Take me to a place without no name
Take me to a place without no name
Take me to a place without no name
Take me to a place without no name

She started liking me, kissing me and holding me
She didn't really, really want me to leave
She showed me places I've never seen, things I've never done
This place really looks like a lot of fun
I've seen the grass and the skies and the birds
And the flowers surrounded by the trees
This place is filled with love and happiness
So why the world would I wanna leave?
So then I went in my pocket, took my wallet on out
With my pictures of my family and girl
This is the place that you choose to be in need
When you thought you could be in another world

Take me to a place without no name
Take me to a place without no name
Take me to a place without no name
Take me to a place without no name

La, la, la, la, la, la, la, la, la
La, la, la, la, la, la, la, la, la

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

mj-maraki, Whisper

mj-maraki

It´s All About L.O.V.E.!!!

  • »mj-maraki« ist weiblich

Beiträge: 1 876

Danksagungen: 8322

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 24. Juli 2014, 05:08

L.A. Reid hat in einem Interview bekannt gegeben, dass A Place With No Name wahrscheinlich am 11. August als nächste Single von Xscape erscheint. Er sprach zudem über die Suche nach Songs im Archiv des MJ Estates.

“Wir fanden ungefähr 20 Songs und wählten 10 davon aus um an ihnen zu arbeiten, und das ist sehr gut gelaufen”, so der Epic Vorsitzende und Co-Writer von Slave To The Rhythm über die Suche nach unveröffentlichten Michael Jackson Songs im Archiv des MJ Estates. “Dann habe ich Justin Timberlake ins Spiel gebracht um bei der ersten Single Love Never Felt So Good mitzumachen. Justin war mein Repräsentant, dank dem weltweit über 2.5 Millionen Kopien verkauft wurden”, so L.A. Reid.

Er habe nicht wirklich gewusst, was er im Archiv zu erwarten hatte, als John Branca ihn bevollmächtigte, unveröffentlichte Songs auszuwählen. “Ich war überrascht darüber, wie viel da war, denn ich kannte Michael, und er nahm nicht viel Musik auf, die er nicht veröffentlichte. Einige Künstler nehmen unaufhörlich auf; Michael nahm gezielt auf, um Musik zu veröffentlichen, deshalb war ich überrascht, so viel zu finden. Und kürzlich fand ich mehr, wie einige Michael Jackson-Queen Musik, die ziemlich unglaublich ist.”

L.A. Reid sagt, dass der ursprünglich von der Gruppe America aufgenommene und durch Michael Jackson und Dr. Freeze mit neuen Lyrics versehene Song “A Place With No Name” als nächste Single von Xscape erscheint. “Wir hoffen ihn am 11. August zu veröffentlichen.”

Derweil ist auf I-Tunes eine neue EP von “I Love Never Felt So Good” erhältlich mit Remixes von David Morales:

“Love Never Felt So Good” (DM-FK Classic Tribute Mix) with Justin Timberlake - 8:23
“Love Never Felt So Good” (DM Classic Radio Mix (with Justin Timberlake) – 4:11
“Love Never Felt So Good” (DM Epic Dub Mix) with Justin Timberlake – 7:54
“Love Never Felt So Good” (DM Red Zone Mix) – 6:52


Quelle: jackson.ch, hamptons-magazine.com

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

teddybärchen, Whisper

mj-maraki

It´s All About L.O.V.E.!!!

  • »mj-maraki« ist weiblich

Beiträge: 1 876

Danksagungen: 8322

  • Nachricht senden

25

Donnerstag, 14. August 2014, 02:33

Voraussichtliches Cover der Single:

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

teddybärchen, Whisper

mj-maraki

It´s All About L.O.V.E.!!!

  • »mj-maraki« ist weiblich

Beiträge: 1 876

Danksagungen: 8322

  • Nachricht senden

26

Donnerstag, 14. August 2014, 02:40

A Place With No Name – die Videopremiere

Morgen früh feiert das Video zu A Place With No Name Premiere auf Twitter. Und wird gleichzeitig auf dem New Yorker Times Square gezeigt. Der Clip wird auch neue Szenen vom In The Closet Videodreh enthalten.

Die Werbekampagne zu Xscape läuft weiter auf Hochtouren. Für Aufsehen sorgt auch die Videopremiere der zweiten Single A Place With No Name, die nicht irgend auf einem TV-Sender, sondern erstmals in der Musikgeschichte hier auf Twitter stattfinden wird. (bereits online: erste Beach-Fotos vom Clip) Gleichzeitig wird A Place With No Name auf dem riesigen Sony-Screen beim Times Square in New York gezeigt. In den USA am 13. August um 10 p.m, was in unserem Breitengrad vier Uhr morgens am 14. August entspricht.

Am selben Abend wird in den USA die Michael Jackson gewidmete “So You Think You Can Dance” Episode auf FOX ausgestrahlt, in der jeder Tänzer zu einem MJ Song tanzen wird. Als Eröffnungsnummer zeigen die Tänzer gemeinsam eine von Travis Payne choreographierte Nummer zu A Pace With No Name. Von dessen Clip wird in der TV-Sendung aber nur eine Vorschau gezeigt.

Der Kurzfilm zur aktuellen Xscape Single wurde von Regisseur Samuel Bayer realisiert, der bereits für Nirvana und die Rolling Stones Musikclips drehte. In A Place With No Name zeigt er wie so viele MJ Clips die Geschichte des Songs: Ein Mann, der von einer mysteriösen Frau an einen magischen Platz verführt wird. Der Clip enthält auch Outtakes und behind-the-scenes Filmmaterial von Michael Jackson, das während den Dreharbeiten für das In The Closet Video im späten März 1992 in einer Wüste von Kalifornien gedreht wurde.

Im Jahr 1998 hatte Michael Jackson mit Elliott Straite aka Dr. Freeze im Record Plant Recording Studio in Los Angeles eine neue Version vom Americas Klassiker “A Horse With No Name” eingespielt. Der Song war wie auch “Blue Gangsta” für Invincible gedacht, doch aus der Zusammenarbeit mit Dr. Freeze landete letztendlich nur “Break of Dawn” auf dem Album.

Nun wurden die letzten beiden mit Dr. Freeze entstandenen Songs beide auf Xscape veröffentlicht. Xscape erreichte in 52. Ländern Platz 1 und war in den Top 5 von 87 weiteren Gebieten, nachdem es im Mai 2014 erschienen war.


Quelle: jackson.ch, michaeljackson.com, youtube.com

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Sunflower, Whisper

Hissi

Every Day Create Your HIStory

  • »Hissi« ist weiblich

Beiträge: 725

Danksagungen: 4162

  • Nachricht senden

27

Donnerstag, 14. August 2014, 16:30

Hier das offizielle Video :


Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer und 2 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

blue_gangsta, Britta, mj-maraki, teddybärchen, Whisper