Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Michael Jackson Forum - Michaels Universe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

MJFan99

Heal the world

  • »MJFan99« ist männlich
  • »MJFan99« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 123

Danksagungen: 672

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 9. Juli 2013, 12:58

Paris Jackson ins Internat?

Hallo ihr lieben,
Habe grade bei RTL Punkt 12 einen Beitrag gesehen, in dem es hieß, dass Paris von ihrer Oma und ihrer Mutter in ein Internat für schwer erziehbare Kinder geschickt werden soll! :( Ich hoffe mal das das nicht stimmt. Die arme Paris. Sie muss schon genug verkraften.... :tra1:
Was meint ihr dazu?
LG,
Alex
Michael, deine Musik wird mich immer bezaubern.
Man wird dich nie vergessen.
:mj6::bj1:

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

mj-maraki, Moon, Whisper

jean

Love forever

  • »jean« ist weiblich

Beiträge: 125

Danksagungen: 700

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 9. Juli 2013, 13:30

Soweit wie mir bekannt ist, soll Paris in ein Internat wo Kinder zwischen 15?-18 Jahren sich aufhalten, die Depressionen und Trauer bewältigen sollen.
Den schwer erziehbar ist Paris ja nun wirklich nicht.
Sie hat ja auch eher damit zu kämpfen den Verlust ihres Vater zu verkraften.
Mir tut das Mädel einfach nur leid und ich hoffe sie hat es bald alles überstanden.
Sie soll nur in dieser Zeit, nicht mit dem I Net und der Presse konfrontiert werden und das ist wohl im Moment auch das Beste für sie.

:jean1:

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

blue_gangsta, mj-maraki, Moon, Whisper

Huckzter

unregistriert

3

Dienstag, 9. Juli 2013, 18:31

Paris Jackson soll auf Spezial-Internat gehen ..
Debbie Rowe und Katherine Jackson sind sich laut „New York Post“ einig, dass Paris Jackson nach ihrem Selbstmordversuch vorerst nicht wieder nach Hause kann. Sie wollen sie angeblich in einem Internat anmelden, das auf schwierige Teenager spezialisiert ist.

Paris Jackson soll in ein Internat für problematische Teenager gehen, wenn sie aus dem Krankenhaus kommt, berichtet die „New York Post“. Ihre Mutter Debbie Rowe und ihre Großmutter Katherine Jackson wollen, dass sich die 15-Jährige nach ihrem Selbstmordversuch völlig erholt, heißt es. Und sie seien der Meinung, dass Paris noch lange nicht nach Hause kann. Die beiden wollten die Tochter von Michael Jackson (1958-2009) auch vom Internet und sozialen Netzwerken fernhalten, weil sie sicher seien, dass sie einen Rückfall erleiden werde, wenn sie schlimme Dinge über sich und ihren toten Vater liest. Paris soll jetzt laut der Zeitung an der Diamond Ranch Academy in Utah angemeldet werden. Das Internat soll auf Teenager mit Problemen spezialisiert sein.

Quelle: http://www.focus.de/kultur/vermischtes/p…id_1037131.html

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

blue_gangsta, jean, mj-maraki, Moon, Whisper

jean

Love forever

  • »jean« ist weiblich

Beiträge: 125

Danksagungen: 700

  • Nachricht senden

4

Samstag, 13. Juli 2013, 18:46

Paris Jackson " Ihre Familie macht sich große Sorgen"

Jackson Tochter wird in der Psychiatrie festgehalten. Angeblich sogar gegen ihren Willen.

Es ist nur schwer vorstellbar, dass alles, was auf die 15jährige derzeit einprasselt, spurlos an ihr vorübergeht.
Denn als wäre nicht die Bewältigung ihres Selbstmord versuches genug , muss sie täglich schockierende Enthüllungen ertragen.

Jackson ist also wieder Medienthema

und die altbekannten Ratten kriechen aus den Löchern.Mit ihnen lauwarme Halb-und Unwahrheiten.
Wie: nur Blanket Michaels leibliches Kind, Lester Vater von Paris und W.R. mit Anschuldigung und FBI-Akten.....ist uns ja bekannt.
Sicher viel Unsinn, aber für einen psychich angeschlagenen Teenager pures Gift, gegen das nur ein Gegenmittel hilft:
die Liebe der Familie.


Es sind nur Auszüge aus dem Artikel die mir jetzt hier wichtig erscheinen, um sie zu schreiben.



Quelle: OK Zeitung Nr. 29

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mj-maraki« (14. Juli 2013, 02:24) aus folgendem Grund: Thread aufgelöst und Post hierher verschoben :)


Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

blue_gangsta, mj-maraki, MJaddict, Moon, Whisper

MJaddict

He touched my soul

  • »MJaddict« ist weiblich

Beiträge: 171

Danksagungen: 961

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 14. Juli 2013, 20:18

Na das war klar, das jetzt diese Probleme auf Paris zukommen. Anfangs erwähnte ich ja schon, daß sie sich mit diesen schlimmen "Hilferufen" ihre ganze Zukunft verbaut. Man kann nicht versuchen, sich das Leben zu nehmen, und dann aus dem Krankenhaus herausspazieren, als wäre es eine normale OP gewesen. Da spielen die Ärzte nicht mit! - Ich hoffe für Paris, dass sie da noch einmal die Kurve bekommt und dann als gesundes Wesen ein neues Leben antreten kann. Allerdings geht das bestimmt nicht so schnell, wie sie es sich vorstellt. Viel Liebe, ja. Das hört sich gut an. Aber jetzt nach dem Suizidversuch sind genau die gleichen Menschen draussen um sie herum, wie vorher. Und Liebe hat sie, denke ich, ja auch vorher schon bekommen. Man kann hier nur das Beste hoffen.... :traur21:

:mjaddict1:

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

blue_gangsta, jean, mj-maraki, Moon, Whisper