Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Michael Jackson Forum - Michaels Universe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Remember MJ

Ghost of Neverland

  • »Remember MJ« ist weiblich
  • »Remember MJ« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 500

Danksagungen: 2166

  • Nachricht senden

1

Samstag, 23. November 2013, 21:47

Denzel Washington lehnt Murray's Filmangebot ab

Denzel Washington Refuses To Star In Murray’s Film

The disgraced cardiologist wanted the double Oscar winner to play him but has been met with an instant refusal.

Denzel Washington has refused to star in a movie made by killer doctor Conrad Murray about Michael Jackson.

Murray, 60, who injected the star with a fatal dose of anaesthetic Propofol, has been touting around a screenplay about his disastrous relationship with the King of Pop.

And the disgraced cardiologist , released three weeks ago, wanted double Oscar-winner Denzel, 58, to play him.

But a Hollywood source said: “ Denzel is not interested.

“He was friends with Michael and was deeply saddened by what happened.

“The thought of helping the man who killed him is preposterous.”

He added: “Murray is deluded if he thinks any Hollywood A-lister will be interested in working with him.

“He is presenting his tale as if he is the victim.”

The Jackson family is also angry that Murray will earn a “six-figure sum” for his first interview this weekend.

Quelle: mirror.co.uk / MJ-Upbeat.com


Der in Ungnade gefallene Kardiologe wollte, dass der zweifache Oscar-Gewinner Denzel Washington, ihn spielt, aber er hat sofort abgelehnt.
Denzel Washington hat sich geweigert, in einem Film von Killer-Arzt Conrad Murray über Michael Jackson zu sehen zu sein.
Murray, 60, der dem Star eine tödlichen Dosis des Narkosemittels Propofol spritzte, wirbt schon mit einem Drehbuch über seine katastrophale Beziehung mit dem King of Pop.
Und der in Ungnade gefallene Kardiologe , veröffentlichte vor drei Wochen, er wolle Doppel Oscar-Preisträger Denzel, 58,um ihm zu spielen.
Aber ein Hollywood-Insider sagte dazu: " Denzel ist nicht interessiert.
Er war befreundet mit Michael und tief traurig über das, was passiert ist.
Der Gedanke er helfe dem Mann, der ihn getötet hat, ist absurd."
Er fügte hinzu: "Murray ist verblendet, wenn er denkt, dass ein Hollywood A-Lister ein Interesse an einer Zusammenarbeit mit ihm hat.
"Er präsentiert seine Geschichte, als ob er das Opfer ist."
Die Jackson-Familie ist auch wütend, dass Murray einen "sechsstelligen Betrag" für sein erstes Interview an diesem Wochenende verdient.
Edit: von Maria
Übersetzung: RMJ (nicht das Forum)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Huckzter« (26. November 2013, 23:14) aus folgendem Grund: Threadtitel einen deutschen titel gegeben ; )


Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

mj-maraki, Rotkehlchen, Whisper

Huckzter

unregistriert

2

Dienstag, 26. November 2013, 23:16

Denzel Washington lehnt Murrays Anfrage ab

Es geistert das Gerücht umher, dass Conrad Murray ein Filmprojekt starten möchte, und dafür sogar Denzel Washington als Schauspieler engagieren wollte, um seine eigene Persönlichkeit zu verkörpern und die Geschehnisse der vergangenen Jahre zu verfilmen.

Washington lehnte dies kategorisch ab: “Der Gedanke, dem Mann, der Michael getötet hat, zu helfen, ist völlig absurd. Murray ist geblendet, und denkt jeder Hollywood Star wäre interessiert, mit ihm zu arbeiten. Er präsentiert seine Geschichte als ob er das Opfer wäre.” Was wirklich an diesen Gerüchten ist, sei dahingestellt.

Quelle: jackson.ch, mirror.co.uk

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

mj-maraki, Rotkehlchen, Whisper

mj-maraki

It´s All About L.O.V.E.!!!

  • »mj-maraki« ist weiblich

Beiträge: 1 876

Danksagungen: 8322

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 27. November 2013, 04:07

Das tut ja allein schon beim Lesen weh, diese Wahnvorstellungen sind aber auch was ganz schlimmes :scho6: Oh Herr gib mir Kraft, das hält doch kein Mensch aus was da steht :schock25:Gott sei Dank hat er nicht erwähnt, wenn er sich für die Rolle von Michael so vorstellt/wünscht :schock25:
Washington lehnte dies kategorisch ab: “Der Gedanke, dem Mann, der Michael getötet hat, zu helfen, ist völlig absurd. Murray ist geblendet, und denkt jeder Hollywood Star wäre interessiert, mit ihm zu arbeiten. Er präsentiert seine Geschichte als ob er das Opfer wäre.”
:freundl35: Denzel!

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rotkehlchen, Whisper