Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Michael Jackson Forum - Michaels Universe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Britta

You`re not alone

  • »Britta« ist weiblich
  • »Britta« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 401

Danksagungen: 1764

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 19. Oktober 2014, 21:24

Conrad Murray verteidigt Narkotikum

Parallelen zu Michael Jackson?

Joan Rivers: Conrad Murray verteidigt Narkotikum



Er kämpft und kämpft und kämpft - und zwar nicht nur gegen das Urteil, das im Fall um Michael Jacksons (✝50) Tod gegen ihn selbst gesprochen wurde. Der für schuldig befundene Leibarzt des verstorbenen "King of Pop", Conrad Murray (61), wehrt sich auch gegen Behauptungen, die im Fall um den Tod von Schauspielerin Joan Rivers (✝81) aufgestellt wurden.

Wie die Autopsie ergab, verstarb die Entertainerin, nachdem es während eines operativen Eingriffs an ihrem Rachen zu Komplikationen kam. Diese seien infolge der
Verabreichung des Narkotikums Propofol aufgetreten. Auch Murray soll Michael Jackson dieses Arzneimittel verabreicht haben, bevor er starb. Nun verteidigte der Arzt das Medikament: "Propofol wird im ganzen Land erfolgreich auf täglicher Basis angewendet", erklärte er gegenüber TMZ.
Dass Komplikationen aufgetreten seien, liege an der Natur der Sache, denn Behandlungen brächten nun einmal Komplikationen mit sich.

So seien auch in seinem Fall die medizinischen Tatsachen verdreht worden: "Ich wurde im Grunde genommen verleumdet."

Quelle: http://www.promiflash.de/joan-rivers-con…m-14101828.html

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Britta« (19. Oktober 2014, 21:26)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Whisper

komet13

Schüler

  • »komet13« ist weiblich

Beiträge: 73

Danksagungen: 276

  • Nachricht senden

2

Samstag, 8. November 2014, 22:40

:freu6:

promiflash, tmz..

ist doch klar, dass er kämpft + die bewiesenen tatsachen verdreht..
und dass diese medien das aufgreifen..
nur, ich denke, solche meldungen sollten uns nicht interessieren..

(mich hat heute etwas anders geärgert: habe ungefragt die blut/blöd zeitung in meinem briefkasten vorgefunden..
die hab ich denen unfrei zurückgeschickt..)

:freu7:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Whisper